Das Chronist-Wiki hat 1.025 Artikel. Nächster Meilenstein: 1.100 Artikel (noch 75 Artikel)

 

Toa Mata

aus dem Chronist-Wiki, der deutschen BIONICLE-Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dieser Artikel wurde zum Lesenswerten Artikel Dezember 2013 gekürt.

Große Krieger mit großer Kraft, gezogen von den Elementen selbst. Zusammen waren sie sechs Helden mit einer Bestimmung: Makuta zu besiegen und Mata Nui zu retten.
— Erzähler, Tale of the Toa
Toa Mata
CGI Toa Mata.jpg
Toa-Team
Welt:
Matoranisches Universum(früher), Spherus Magna
Spezies:
Toa
Anführer:
Tahu
Ziel:
Mata Nui erwecken
Verbündete:
Turaga, Matoraner
Feinde:
infizierte Rahi, Teridax, Bohrok, Bahrag
Letzte Sichtung:
Spherus Magna
Status:
Tahu aktiv; Rest in Toa Nuva verwandelt

Die Toa Mata waren sechs Toa, deren Bestimmung es war Mata Nui zu erwecken. Sie wurden später durch Energiegeladene Protodermis in Toa Nuva verwandelt.

Geschichte

Frühe Geschichte

Die Toa Mata in Kanistern

Die Toa Mata wurden vor ca. 100.000 Jahren auf der Insel Artakha erschaffen und zum ersten Mal auf Daxia, der Basis des Ordens von Mata Nui, erweckt. Auf Daxia wurden ihnen ihre Namen mitgeteilt, sowie ihre Identität als Toa. Danach wurden sie von Hydraxon trainiert. Nach dem Training wurden sie nach Karda Nui geschickt, wo sie die dort arbeitenden Av-Matoraner vor Bedrohungen beschützten. Während ihres Aufenthalts in Karda Nui mussten sie seltsame Energien zurückhalten, die die Rahi beeinflussten. Danach mussten sie uralte Blitzwesen, namens Avohkah, besiegen. Nachdem die Matoraner den Kern des Universums verlassen hatten, betraten die Toa den Codrex. Dort begaben sie sich in Toa-Kanister und warteten auf den Tag, an dem sie gebraucht wurden.

Funktionsfehler

Während der Großen Katastrophe wurden die Toa auf die Oberfläche von Aqua Magna geschleudert, genau in dem Moment, in dem Mata Nui einschlief. Eigentlich sollten die Toa Mata auf der Insel Mata Nui landen, die durch das Tanungssystem von Mata Nui erstellt werden sollte, doch die Kanister der Toa hatten einen Funktionsfehler und so trieben die Toa für 1.000 Jahre im Meer von Aqua Magna umher. Takua aktivierte schließlich einen ausfallsicheren Mechanismus, indem er alle sechs Toa-Steine, die 1.000 Jahre zuvor von den Toa Metru erstellt und auf der Insel versteckt worden waren, sammelte. Jedoch hatte sich das organische Gewebe der Toa in den 1.000 Jahren abgebaut und sie mussten sich wieder aufbauen als sie auf der Insel ankamen. Durch den langen Schlaf hatten die Toa ebenfalls ihr Gedächtnis verloren, woraufhin sie sich auf die Informationen von anderen verlassen mussten, während ihre Erinnerungen langsam wiederkehrten.

Mata Nui

Als sie auf der Insel ankamen, trafen die Toa schnell auf die dort lebenden Turaga - die früheren Toa Metru - die ihnen von der Bedrohung erzählten, die von Makuta Teridax ausging. Sie erzählten ihnen ebenfalls von ihrer Mission Teridax zu besiegen und die sechs Großen Masken - Akaku, Kaukau, Hau, Kakama, Miru und Pakari - zu finden, bevor sie Teridax überhaupt konfrontieren konnten. Wenig später trafen sich die Toa, erinnerten sich jedoch nicht aneinander. Bald wurde festgelegt, dass Tahu, der Toa des Feuers, der Anführer der Gruppe sein sollte.

Die Toa machten sich daraufhin seperat auf die Suche nach den Masken, bemerkten jedoch schnell, dass sie als Team arbeiten mussten, um alle Masken zu finden. Die Toa versammelten sich, um sich zu beraten. Dieses Treffen wurde jedoch von Teridax unterbrochen. Die Toa arbeiteten zusammen, um die Hindernisse zu besiegen, die von Teridax geschickt wurden. Daraufhin machten sie sich wieder an ihre Suche. Die Toa teilten sich in Teams auf und schafften es alle ihre Masken zu bekommen.

Die Toa Mata mit ihren Goldenen Kanohi

Dann reiste die Gruppe nach Kini-Nui, wo sie ihre gefundenen Kanohi gegen die Goldenen Kanohi eintauschten. Danach hatten sie eine kurze Unterhaltung mit der Kompanie des Chronisten, die sie baten Kini-Nui vor Rahi-Angriffen zu beschützen, während sie sich auf die Suche nach Teridax machten. In den Gängen, die zu Mangaia führten, stießen sie auf die Manas-Krabben, die sie besiegen konnten, indem sie sich zu den Toa Kaita Akamai und Wairuha fusionierten. Nachdem sie die Manas besiegt hatten, kamen sie in das Vorzimmer von Teridax. Dort wurden sie von Teridax wieder in ihre sechs Formen defusioniert.

Die Toa Mata wurden gezwungen gegen die Schatten-Toa zu kämpfen, welche physikalische Versionen ihrer eigenen inneren Dunkelheit waren. Nachdem sie begriffen hatten, dass die Schatten-Toa ihre eigene Dunkelheit darstellten, waren die Toa Mata in der Lage die Schatten-Toa zu absorbieren und zu Teridax zu gelangen. Dieser kam in der Form eines Matoraners, der eine infizierte Maske trug, auf die Toa zu. Die Toa griffen den Meister der Schatten an, der sich daraufhin in einen starken Wirbel verwandelte. Sie benutzten ihre Elementarkräfte, schafften es Teridax zu besiegen und ihn wieder in sein Versteck zu zwingen.

Die Bohrok-Schwärme

Die Bahrag kämpfen gegen die Toa Mata.

Als die Toa Mata wieder an der Oberfläche von Mata Nui ankamen, kam ein Ta-Matoraner in einem Schockzustand zu ihnen, der nur das Wort „Bohrok“ vor sich hersagte. Die Toa reisten dann nach Ta-Koro, um die neue Bedrohung zu konfrontieren. Nachdem sie zwei der Schwärme zurückgetrieben hatten, erzählte Turaga Vakama ihnen die Legende der Bohrok-Schwärme. Der Turaga erzählte ihnen, dass sie die Bohrok nur besiegen konnten, wenn sie die acht Krana-Sorten sammelten. Daraufhin teilten sich die Toa auf, um die Krana zu sammeln, durch die die Bohrok besiegt werden konnten. Lewa reiste nach Le-Koro und fand heraus, dass das Dorf bereits unter der Kontrolle der Krana stand. Lewa selbst wurde schließlich ebenfalls von einem Krana kontrolliert. Als Le-Koro befreit wurde, wurde Lewa von Onua befreit. Die Toa verbrachten die nächsten Woche damit die Bohrok-Schwärme zu bekämpfen, wobei sie mehr und mehr über die Kreaturen herausfanden und alle Krana sammelten.

Schließlich reisten die Toa Mata in die Bohrok-Nester und gerieten an einige Hindernisse, die von den Bahrag, den Zwillingsköniginnen des Schwarms, erstellt wurden. Bevor sie das Nest betraten, fanden sie sechs Exo-Toa-Rüstungen, die sie benutzten, um die Bahrag zu bekämpfen. Die Toa trieben die Bahrag in die Ecke des Raums und bemerkten, dass deren Kräfte der Symbiose dafür sorgten, dass die Toa sie nicht besiegen konnten. Nachdem sie bemerkten, dass die Exo-Toa ihre Elementarkräfte hemmten, zogen sie die Rüstungen wieder aus und vereinten ihre Kräfte, um die Bahrag in einem Toa-Siegel aus Protodermis einzusperren. Durch den Sieg über die Bahrag wurde ein Mechanismus ausgelöst, durch den die Toa Mata in sechs Röhren mit Energiegeladener Protodermis fielen und sich in Toa Nuva verwandelten.

Teridax' Herrschaft

Später verwandelte die Kanohi Ignika Tahu wieder in einen Toa Mata, damit er die Goldene Rüstung tragen konnte.

Alternative Toa Mata

Toa-Imperium

In der alternativen Dimension des Toa-Imperiums, waren die Toa immer noch in ihren Toa-Kanistern, für den Fall, dass etwas mit Mata Nui nicht stimmte. Tuyet erfuhr ihren Standort von Artakha und schickte ein Team von Toa los, um die Toa Mata zu holen, doch keiner überlebte. Dann entdeckte sie eine geheime Kammer im Kolosseum, von der aus sie im Stande war das Signal zu fälschen, durch das die Toa Mata gerufen wurden. Sie überzeugte die Toa Mata davon, dass die Bruderschaft der Makuta und die Dunklen Jäger die größten Bedrohungen waren und zerstört werden mussten. Pohatu war der einzige, der sich über ihre Methoden wunderte und erstellte mit Lesovikk einen kleinen Widerstandstrupp. Als der Widerstand das Imperium angriff, wurden Tahu, Kopaka, Lewa und Gali getötet, während Onua und Pohatu gegeneinander kämpften.

Mitglieder

Die Toa Mata bestanden aus folgenden Mitgliedern:

Die Toa Mata
Toa Mata
Toa Element Kanohi Toa-Werkzeuge
Tahu Feuer Hau, Große Maske des Schutzes Feuerschwert
Gali Wasser Kaukau, Große Maske des Unterwasseratmens Haken
Lewa Luft Miru, Große Maske der Levitation Axt
Pohatu Stein Kakama, Große Maske der Geschwindigkeit Fußzusätze
Onua Erde Pakari, Große Maske der Stärke Klauen
Kopaka Eis Akaku, Große Maske des Röntgenblicks Eisschwert und Eisschild

Reale Welt

  • Die sechs Toa Mata wurden im Jahr 2001 verkauft. Fünf der Toa Mata besaßen eine Funktion, durch die ihre Arme bewegt werden konnten, Pohatu diese Funktion bei seinem rechten Fuß. Die Sets 8531 Pohatu, 8532 Onua und 8534 Tahu konnten zu einem Toa Kaita Akamai und die Sets 8533 Gali, 8535 Lewa und 8536 Kopaka zu einem Toa Kaita Wairuha verbaut werden.
  • Im Jahr 2010 wurde Tahu Mata als Star wiederveröffentlicht.

Trivia

  • Da dieses Toa-Team 2001 noch keinen Namen hatte, dachten sich die Fans im Laufe der Zeit eigene Namen aus, was besonders nützlich war, nachdem weitere Toa-Teams (z.B. die Toa Metru) vorgestellt worden waren. Manche nannten sie „Toa Mata“, andere „Toa Olda“ (was sich vom englischen Wort old ableitet, da sie die „alten Toa“ waren). Im Sommer 2006 akzeptierte Autor Greg Farshtey den Fan-Namen „Toa Mata“ als Teamnamen des 2001 veröffentlichten Toa-Teams. Diesen Namen kann man sich von ihrer Mission, den Großen Geist Mata Nui zu erwecken, ableiten.
    • Erstmals als Toa Mata erwähnt wurde dieses Team 2007 in BIONICLE: World.

Auftritte und Quellen

2001

2002

2003

2005

2006

2007

2008

2010

2011

Siehe auch

In anderen Sprachen