Das Chronist-Wiki hat 930 Artikel. Nächster Meilenstein: 950 Artikel (noch 20 Artikel)

Thornatus

Aus Chronist-Wiki, der deutschen BIONICLE-Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Es überraschte Mata Nui, das die Maschine sich überhaupt bewegen konnte. Sie sah so aus, als hätte sie jemand aus mehreren Fahrzeugen zusammengeflickt.
— Erzähler, Desert of Danger

Thornatus
Set Thornatus V9.jpg
Fahrzeug
Welt:
Spherus Magna
Benutzer/Anführer:
Perditus, Metus, Kiina
Ausrüstung:
Ein Thornax-Werfer; vier Energieblaster
Erbauer:
Große Wesen
Zweck:
Transport- und Kampffahrzeug
Status:
Intakt

Die Thornatus, auch Dünenwagen genannt, waren ein Fahrzeugtyp auf Bara Magna. Sie wurden als Transportmittel, aber auch zum Kampf in der Arena eingesetzt.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Ein Thornatus in Die Legende erwacht

Die Baupläne des Thornatus waren ein Verdienst der Großen Wesen. Diese wurden dann von ihnen in einem Ausrüstungslager versteckt, wo sie später von Perditus gefunden wurden, der damit den Thornatus V9 baute.

Die Fahrzeuge wurden in Massen hergestellt, und sie wurden nach der Wiederherstellung von Spherus Magna immer noch benutzt. Während der Schlacht von Roxtus kämpften auch Agori mit Thornatus-Fahrzeugen. Später wurden sie auch beim Zusammenbau des Prototyp-Roboters verwendet. Ein Thornatus war in der Sandrochenschlucht unter Felsen begraben, wurde aber von den Elementarkräften Kiinas und Vastus' befreit.

Thornatus V9

Während des Kernkriegs nutzte Perditus seinen hohen Einfluss in der Armee seines Elementarlords, um Zugang zu einem Ausrüstungs- und Technologielager der Großen Wesen zu bekommen, wo er Pläne für ein Raupenfahrzeug entdeckte. Diese setzte er zu seinem Thornatus V9 um, den er testete und von da an unter anderem im Kernkrieg verwendete.

Der Thornatus V9 wurde oft nachgebaut, aber immer ohne die offensiven Waffen. Die Kopien wurden auch nach dem Zerbrechen benutzt, aber nur als Transporter.

Als Glatorianer benutzte Perditus den Thornatus V9 zum Kampf in der Arena und gewann so das Große Tunier.

Metus' Thornatus

Metus' Thornatus

Metus erwarb seinen Thornatus für seine dienstliche Reise nach Vulcanus, auf der er Mata Nui begegnete, und bot dem Krieger eine Mitfahrgelegenheit an. Die beiden wurden auf der Reise von einer Sandfledermaus angegriffen, die den Thornatus umwarf. Metus wollte sein Fahrzeug umdrehen, wurde aber nochmals von der Sandfledermaus angegriffen, die Teile seiner Fracht zerstörte. Nachdem Mata Nui die Fledermaus besiegte, kehrten Metus und er zum Thornatus zurück und setzten ihre Reise nach Vulcanus fort.

Später reiste Metus mit seinem Thornatus nach Roxtus, wo er sich als Verräter offenbarte. Als die Scarabax das Scarabax-Monster bildeten, wollte Metus mit seinem Thornatus entkommen, wurde aber von einigen Vorox aus dem Fahrzeug gezogen.

Kiinas Thornatus

Kiina benutzte ihren Thornatus, um mit Ackar und Mata Nui durch die Sandrochenschlucht nach Tajun und von dort aus nach Tesara zu reisen.

Eigenschaften

Ein Thornatus war ein großes Fahrzeug, das die Dünen von Bara Magna problemlos auf seinen Raupen überqueren konnte. Die Maschinen konnten ihre seitlichen Räder ausfahren, wodurch sie schneller waren.

Ein Thornatus war mit einem Thornax-Werfer und vier Energieblastern ausgerüstet, sowie mit entsprechender Munition. Er besaß Klingen an der Seite, mit denen er andere Fahrzeuge rammen konnte. Die Räder waren ebenfalls mit Klingen bestückt. Außerdem war seine Front aus reinem Exsidian gefertigt, um noch mehr Offensive aufzuweisen.

Den Kopien des Thornatus V9 im Besitz von Metus und Kiina fehlten die Energieblaster des Originals. Sie hatten auch viel leichtere Rüstung als Perditus' Fahrzeug.

Reale Welt

Der Thornatus V9 mit Perditus als Set
Die angelegten Seitenräder
  • Ein Thornatus wurde im Sommer 2009 im Set 8995 Thornatus V9 verkauft. Es enthielt 438 Teile, von denen 399 für die Maschine gebraucht wurden, die restlichen Teile waren für Perditus. Unter diesen Teilen waren unter anderem ein Thornax-Werfer mit dazugehöriger Frucht, den man vor- und zurückbewegen konnte, vier Energieblaster, die mit jeweils vier Munitionskugeln geladen wurden, und zwei Lebenszähler für das BIONICLE-Actionfigurenspiel. Die Lebenszähler wurde aus drei Teilen zusammengebaut. Die Seitenräder des Thornatus waren anlegbar, wie im Film auch, und konnten mithilfe eines Gummibandes eingerastet werden. Das Cockpit konnte geöffnet werden, sodass man Perditus herausnehmen konnte.

Auftritte und Quellen

2009

Siehe Auch

Externe Links


In anderen Sprachen
Partner